Platzregeln 2019

Es gelten die offiziellen Golfregeln des R&A Rules Limited sowie die Wettspielempfehlungen des ÖGV (Österreichischer Golfverband) und die Platzegeln des Golfclub Drachenwand Mondsee. 

 

1. Rindenmulch, die dafür vorgesehenen Flächen sowie die darin befindliche Bepflanzung gelten als Boden in Ausbesserung, es muss straflose Erleichterung in Anspruch genommen werden (Schutz der Pflanzen). Traktorenspuren im ganzen Gelände gelten ebenfalls als Boden in Ausbesserung.

 

2. Loch 2: Das Biotop (rot-schwarze Pflöcke) darf nicht betreten werden. Liegt der Ball im Biotop, muss Erleichterung in Anspruch genommen werden (1 Strafschlag).

 

3. Loch 4: Nach einem Wasserball muss der Ball von der Drop-Zone weitergespielt werden (1 Strafschlag). Vom Ersatzgrün vor dem Teich darf nicht gespielt werden, es gilt als Boden in Ausbesserung!

 

4. Loch 5: Die Spielbahn 6 (links) ist out of bounds, gekennzeichnet durch weiß-grüne Pflöcke.

 

5. Loch 6: Die Spielbahn 8 (rechts) ist out of bounds, gekennzeichnet durch weiß-grüne Pflöcke.

 

6. An den Penalty-Areas auf Loch 4 und 5 wird, soweit nicht mit Linien oder Pflöcken gekennzeichnet, die Mähkante zwischen Semirough und Rough als Grenze zum Hindernis festgelegt. Im Bunker auf Loch 5 gilt die Metallschiene als Grenze zwischen Bunker und Penalty-Areas

 

Der Vorstand, 05.07.19